(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Aktivitäten > Wintersport >

Winterurlaub: Zehn Wintersport-Alternativen zum Skifahren

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Winterurlaub: 10 To-Dos für Ski-Muffel

23.09.2013, 16:13 Uhr | Hans-Werner Rodrian

Mit Skifox und Snowbike durch den Schnee. (Quelle: SRT \Serfaus Information )

Rasant und leicht zu lernen: Mit dem Skifox oder dem Snowbike durch den Schnee! (Quelle: Serfaus Information /SRT )

Viel Action für Nicht-Skifahrer im Winter

Im Winterurlaub nicht nur Skifahren? Kein Problem! Skiorte und Liftbetreiber haben schon längst erkannt, dass Winterurlaub nicht gleich Skiurlaub bedeutet und haben Abenteuer in Schnee und Eis neben der Piste geschaffen - da findet garantiert jeder etwas Neues zum Ausprobieren. Entdecken Sie zehn Wintersport-Alternativen zum Skifahren - vom Snowkiten über Eistauchen bis zum Skifox - auch in unserer Foto-Show.

Klettern am Eis des Stubaier Gletschers

Das Herz schlägt wie ein Presslufthammer: 20 Meter hoch ist der glitzernde Turm aus gefrorenem Eis am Stubaier Gletscher. Wer vor Schwierigkeitsgrad sechs nicht zurückschreckt, der kann von Dezember bis April zwischen dem Skifahren nach Herzenslust daran herumklettern - kostenlos! Für Einsteiger gibt es jeden Freitag einen Einführungskurs. Der Preis für den kleinen Nervenkitzel zwischendurch: zehn Euro. (Stubaital, Tirol, www.stubaier-gletscher.com)

Leicht zu fahren: Skifox in Kärnten

Den beherrscht jeder: Skifox heißt ein pfiffiges Spaßpistengerät. Seine Besonderheit: Nach fünf Minuten hat der Anfänger den Bogen raus, nach zehn Minuten saust er vergnügt und perfekt gefedert den Hang hinunter. Drauf gesetzt, Mini-Ski an die Beine geschnallt und schon kann es losgehen. Zu mieten gibt es Skifoxe zum Beispiel überall, wo auch eins der trendigen neuen Cube-Hotels an den Start gegangen ist - etwa in der Sonnenalpe Nassfeld, dem Topskirevier Kärntens (Kärnten, Österreich, www.skifox.com).

In Tignes Abtauchen unter Eis

Auf in ein eiskaltes Abenteuer: Gut gegen Kälte geschützt, können auch völlig unerfahrene Wassersportler bei professioneller Anleitung unter die Eisdecke des Lac de Tignes tauchen. An einem "roten Faden" geht es in Begleitung erfahrener Guides hinab in die dunkle Welt unter dem Eispanzer. Der erste Tauchgang kostet 80 Euro, für weitere gibt es Rabatt. (Tignes, Frankreich, www.tignesplongee.com)

Fahrt mit dem Hundeschlitten in Graubünden

Mit Gebell durch den Schnee: Hundeschlittenfahren lernen kann man nicht nur in Alaska. Wer mag, der darf jetzt auch in der Schweiz die Huskys anspannen. Zuerst scheint es, als zieht jedes der bis zu 16 Tiere in eine andere Richtung. Aber nach erstaunlich kurzer Zeit legen sich die Hunde ins Geschirr und lassen das Gespann über Wälder und Wiesen fliegen. Ein halber Tag kostet 180 CHF pro Person (etwa 145 Euro). (Flumserberg, Schweiz, www.flumserberg.ch )

Auf Eissafari durch die Gletscher im Pitztal

Snowkiten im Salzkammergut

Snowkiting macht Riesenspaß und ist ein wirklich cooler Schneesport: Auf Board oder Ski lässt man sich von einem Drachen über verschneite Wiesen ziehen oder fliegt sogar die Tiefschneehänge hoch. Gute Kiter heben auch ab und springen bis zu 50 Meter weit. Dabei ist der Anfang gar nicht schwer, bereits nach einem Tag hat der Einsteiger sein Erfolgserlebnis - zum Beispiel im Snowkitepark Thalgau bei Salzburg. Ein Halbtageskurs kostet dort 130 Euro (Salzkammergut, Österreich, www.snowkiting.at).

Blue Day in Montafon: Vom Big Foot über Fat Boys auf Skwals

Mach mal "blau" im Montafon. "Blue Day" ist der Renner im Wintersportverleih der neuen Generation. Außer Rockerski - speziellen Freerideski - stehen dort nämlich auch jede Menge Spaßgeräte bereit: Big Foot heißen die superkurzen Spaßski, Fat Boys sind extrabreite Tiefschneebretter, Skwal ist eine Mischung aus Snowboard und Monoski. Auch rasante Fahrten mit dem Schlauchrodel gehören zum Angebot, bei dem man einen ganzen Tag lang zwischen allen Spaßgeräten wechseln kann (Voralberg, Österreich, 29 Euro, www.ntc-sport.com/ntc-entertainment/ntc-blue-day.html).

Mit dem Airboard durch den Schnee flitzen in Engelberg

Man hört kaum mehr als ein leises Knistern, wenn sie durch den Schnee flitzen, dabei sind Airboards extrem wendig und ganz schön flott. Die Luftkissen sehen aus wie rasende Luftmatratzen und sind genau das richtige für unternehmungslustige Typen. Schon nach kurzer Einführung breitet sich auch beim Anfänger ein breites Grinsen unterm Helm aus. Im Skiort Engelberg gibt es sogar geführte Off-Piste-Touren. Die Tagesmiete für ein Board mit Schonern kostet 25 Euro (Engelberg, Schweiz, www.klewenalp.ch).

Bobfahren wie Olympiateilnehmer in La Plagne

Auf der Olympiabobbahn von 1992 kann man als Passagier in einen echten Viererbob steigen. Zu wenig Nervenkitzel? Dann ab in den Monobob, in den nur eine Person passt. Die hat in halbliegender Position besten Blick auf die Eisröhre, durch die der Bob seinen Weg bei 90 Stundenkilometern allein findet. Hut ab vor allen, die dann noch Mumm haben für eins der größten Skigebiete der Alpen (425 Postenkilometer). (La Plagne, Frankreich, Preis 114 Euro, www.bobsleigh.net)

Oberinntal: an der Seilbahn hoch über die Möseralm fliegen

Pilotenweste anziehen, anschnallen, Daumen hoch, Abflug. Der "Fisser Flieger" ist wie ein Flugdrachen für vier Passagiere, der unten an eine Seilbahnrolle geschraubt wurde. Er beschleunigt und rast dann mehr als 80 Stundenkilometern schnell und 50 Meter hoch über die Möseralm hinweg. Ein tolles Erlebnis, das dienstags noch getoppt wird: Dann heißt es Nachtfliegen durch den Sternenhimmel. Für Personen ab 1,30 Meter Körpergröße (Oberinntal, Tirol, www.fisserflieger.com).

Schwebend über Kitzbühel - Skiabfahren auf der Streif

Unterm Glasboden gähnt der Abgrund. Gleich zweimal Adrenalin pur lässt sich im Tiroler Prominentenort Kitzbühel erleben: Erst geht es mit der 3S-Gondel über ein riesiges Tal in 400 Meter Höhe - natürlich in einer der beiden Gondeln mit Glasboden. Und dann hinab nach "Kitz" auf der Streif, der berühmtesten Abfahrtsrennstrecke der Welt. Die Sieger sind im Ziel 140 Stundenkilometer schnell. Der Amateur freut sich, wenn er noch lebt. (Kitzbühel, Tirol, www.kitzbuehel.com)

Quelle: srt

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Winterurlaub: Zehn Wintersport-Alternativen zum Skifahren" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Winterurlaub: Zehn Wintersport-Alternativen zum Skifahren" gefallen hat.

 
Der Berg ruft!
Trekking- und Wanderschuhe bei ebay.de

Trekking- und Wanderschuhe von Topmarken zu günstigen Preisen. bei eBay.de

Volle Fahrt voraus
Im Trend: E-Bikes für lange Fahrradtouren - jetzt entdecken!

Entspanntes Fahrradfahren
mit hochmodernen E-Bikes.
zu den Angeboten

GPS Uhr Garmin fenix
Garmin fenix - die GPS Outdooruhr (Quelle: Hersteller)

Die Outdoor-Uhr mit
vollwertiger GPS Funktion.
schon ab 346,-- EUR


Bildgewaltiger Film: "Ticket To Ride"
Bildgewaltiger Ski-Film "Ticket To Ride" (Screenshot: t-online)

Warren Miller dreht seit 1950 Filme rund ums Skifahren. Video


Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Erkennen Sie die Spuren im Schnee?
Quiz: Spuren im Schnee erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Quiz: Testen Sie Ihre Quali- täten als Fährtenleser.  

Freeski-Profis zeigen ihr Können
Freeski-Profis zeigen in Zermatt ihr Können. (Screenshot: Zoomin)

Wenn sie sich hinab stürzen, stockt einem schon beim Zuschauen der Atem. zum Video


Wallpaper kostenlos downloaden
Wallpaper-Motiv zum Download. (Quelle: trax.de)

Für jede Jahreszeit ein schönes Motiv: Tolle Bilder für Ihren PC jetzt herunterladen.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige