(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Aktivitäten > Angeln >

Streamerfischen: Den Jagdinstinkt von Raubfischen wecken

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Streamerfischen: Den Jagdinstinkt von Raubfischen wecken

24.01.2012, 18:54 Uhr | am (CF)

Beim Streamerfischen werden Fische mit Ködern geangelt, die aus großen Nassfliegen oder aus kleinen Fischsorten bestehen. Damit dienen diese Köder vor allem zum Angeln von größeren Fischen, wie zum Beispiel von Raubfischen wie Hecht, Lachs oder Zander. Was beim Streamerfischen alles zu beachten ist und wie das Zubehör richtig angewendet wird, erfahren Sie in den folgenden Anglertipps.

Angeln mit großen Fliegenködern oder Kleinfischen

Große Fische beißen auf große Köder und vor allem Nassfliegen haben sich beim Fang von Raubfischen in der Praxis bewährt. Die Nassfliege besitzt statt Flügel große dünne Federn, die die Aufmerksamkeit potenzieller Opfer auf sich lenken. Der Streamer besitzt zudem meist einen grellen Farbton wie beispielsweise neonfarben, damit die Fische ihn im Wasser gut sehen können.

Der Streamer besitzt meist einen grellen Farbton damit die Fische ihn im Wasser gut sehen können. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Streamer besitzt meist einen grellen Farbton damit die Fische ihn im Wasser gut sehen können. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aufgrund der Größe der Zielfische sind Angelrute und Schnur in einer möglichst hochwertigen Qualität zu wählen, damit auch ein größerer Fang problemlos an Land gezogen werden kann. Tipp: Unterschätzen Sie nicht die Kraft von großen Fischen. Sie ergeben sich nicht kampflos erfordern daher einen gewissen Kraftaufwand beim Herausziehen.

Tipps zum erfolgreichen Streamerfischen

Verwenden Sie beim Streamerfischen am besten zusätzlich noch eine Zweihandrute mit dazugehöriger Sinkschnur, um das Angeln von großen Fischen zu erleichtern. Beim Streamerfischen sollten Sie Ihre Angel mit dem Köder immer so weit wie möglich auswerfen. Ist dieser auf den Meeresgrund gesunken, ist es Zeit, den Streamer durchzuziehen und mit der Angelschnur etwas nachzugeben. Nur wenn der Köder ständig in Bewegung bleibt, wecken Sie ausreichend Interesse bei den Fischen. Sobald Sie einen Biss registrieren, müssen Sie schnell reagieren und ihn per Anhieb sichern.

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Streamerfischen: Den Jagdinstinkt von Raubfischen wecken" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Streamerfischen: Den Jagdinstinkt von Raubfischen wecken" gefallen hat.

 
 
Outdoor-Wetter
more Day1
more Day2
more Day3
Zeit/ °C/ Wetterlage
Reset Save
Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Anzeige
Alles für's Radfahren!
Fahrräder und mehr bei Karstadt

Jetzt sicher unterwegs: Fahrräder, Bekleidung, Helme und vieles mehr.
bei karstadtsports.de

Biker prescht fast senkrecht ins Tal
Biker stürzt sich fast senkrecht ins Tal (Screenshot: Zoomin)

Waghalsige Downhill-Fahrt des britischen Profis Brendan Fairclough. Video


Felsvorsprung wird zum Verhängnis
Felsvorsprung wird Sportler zum Verhängnis (Screenshot: Bit Projects)

Der Basejumper schrammt an der Felswand entlang. zum Video

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Kennen Sie Europas Gipfel?
Matterhorn in der Schweiz. (Quelle: Reuters)

Welche Berge sind die höchsten? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige