(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Aktivitäten > Wintersport >

Schneeschuhwandern: Wintersport auf großem Fuß

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mit großen Schritten: Einstieg in das Schneeschuhwandern

10.12.2012, 17:38 Uhr | SP

Auf großem Fuß durch den Schnee: Auf Schneeschuhen kann man belebte Wintersportareale verlassen und einsame Landschaften erreichen.

Einstieg in das Schneeschuhwandern

Neue Trendsportart Schneeschuhwandern? Trend ja, neu eher nicht: Das Gehen im Schnee „auf großem Fuß“ ist eine rund 3000 Jahre alte Fortbewegungsart, die den frühen Menschen riesige, vorher unzugängliche Gebiete erschlossen hat. Heute werden die großen Schuhe dagegen für den Wintersport verwendet und Schneeschuhwanderungen immer beliebter.Dabei haben die Konstruktionen aus Zweigen und Fellen unter den Lederschuhen der Jäger und Sammler von einst mit den modernen Wintersportgeräten von heute nicht mehr viel gemein. Im Gegensatz zu den neuen, technischen Modellen eignen sich die Schneereifen aus den Alpen, antiken Bearpaws (Bärentatzen) oder Beavertails (Biberschwänze) heute eher als Schmuck über dem Kamin. Neugierig? In unserer Foto-Show erhalten Sie erste Eindrücke vom Schneeschuhwandern.

Schneeschuhwandern: ab ins Abgelegene

Wer traditionell auf Winterwanderrouten unterwegs ist, freut sich über das konstante Knirschen unter seinen Schuhen. Wer sich zu Schneeschuhtouren aufmacht, sollte sich hingegen vor allem auf eines einstellen: Stille. Das sanfte Eintauchen in pudrigen Tiefschnee, abseits von allem Trubel, macht den großen Reiz dieser Wintersportart aus. Mit Schneeschuhen kommt man tatsächlich an Orte, die man zu Fuß niemals erreichen würde – und sogar Tourenskigehern durch dichten Wald oder andere Hindernisse versperrt bleiben. Herrliche Schneeschuhtouren gibt es im Bayerischen Wald, in vielen Mittelgebirgen oder natürlich in den Alpen. Man kann das Schneeschuhwandern als Freizeitbeschäftigung an sich betreiben, einige Snowboarder nutzen die dicken Tatzen aber auch, um fantastische Freeride-Gebiete für sich zu erschließen.

Wie wandert man im Schnee?

Grundsätzlich gilt: Wer gehen kann, der kann auch Schneeschuhwandern. Die Technik ist einfach und schnell zu erlernen. Dazu kommt, dass praktisch jedes Schuhwerk in die Bindung passt. Natürlich sollte man auf warme, wasserdichte und stabile Stiefel setzen. Gamaschen sind ebenfalls zu empfehlen, denn sie verhindern, dass von oben Schnee in den Schuh eindringt. Besondere „Schneeschuh-Schuhe“ gibt es aber nicht, ein guter Bergschuh, gerne mit atmungsaktiver Gore-Tex-Ausstattung, tut den Dienst. Snowboarder gehen meist in ihren Snowboard-Boots. Am wenigsten eignen sich kurioserweise oft einfache Winterstiefel, die zwar warm gefüttert sind, dem Fuß aber keinen Halt bieten.

Und mit welchen Socken?

Obendrein lohnt es sich, vernünftige Trekking- oder Wintersportsocken anzuschaffen. Gut sitzende Socken aus Wollgemisch, Wolle oder Funktionsfasern helfen Blasen und kalte Füße zu vermeiden. Füße weg dagegen von Baumwollsocken! Baumwolle speichert Feuchtigkeit und garantiert so kalte Füße und Blasen.

Gerät am Fuß

Je nach Schneeschuhgröße wird man zu einem etwas breitbeinigeren, ‚John Wayne’-Gang gezwungen, daran gewöhnt man sich aber schnell. Die angemessene Größe der Schneeschuhe hängt von den Schneeverhältnissen sowie Ihrem Gesamtgewicht ab. Also nicht nur Ihr eigenes: Die Last, die im Allgemeinen auf die Tour mitgenommen wird, muss dazugezählt werden. Je höher das Gewicht, desto größer sollte die Fläche des Schneeschuhs sein.

Material je nach Tourbeschaffenheit

Ein sehr trockener, pulvriger Schnee verlangt nach größeren Schneeschuhen. Inzwischen wird bei den technischen Schneeschuhen auf Leichtgewicht gesetzt – sie bestehen zumeist aus einem Aluminiumrahmen mit Kunststoffbespannung oder vollständig aus Kunststoff, abhängig vom jeweiligen Einsatzgebiet. Die Harscheisen (sozusagen die Krallen) unter der Lauffläche sind meist aus Metall und je nach Modell und Hersteller unterschiedlich platziert und geformt.

Wahl der Bindung und Ausrüstung

Die Bindung sollte natürlich perfekt zu dem Stiefel passen, den sie bevorzugt tragen wollen. Nehmen Sie diesen Schuh am besten zum Schneeschuhkauf mit. Außerdem gilt für die Bindung: Sie sollte auch mit Handschuhen leicht zu bedienen sein – Sie wollen sich beim An- und Ausziehen schließlich keine kalten Finger holen! Und falls Sie noch keine Ski- bzw. Trekkingstöcke haben, wählen Sie eher solche mit großen Tellern. Sie verhindern das tiefe Einsinken bei jedem Schritt im Tiefschnee. Bei der Bekleidung können Sie nicht viel falsch machen, wenn Sie schon Erfahrung im Wintersport haben: Spezielle Funktionsunterwäsche für untendrunter, atmungsaktive und wärmende Oberteile, eine Wintersportjacke darüber sowie bequeme Skihosen oder eine Skilanglaufleggins - hauptsache Sie können sich noch bewegen ohne zu Erfrieren.

Vorsicht und Rücksicht

Was häufig unterschätzt wird: Das Schneeschuhgehen mag vielleicht harmlos aussehen, es birgt aber die gleichen Gefahren wie andere Wintersportarten abseits der Piste. Das heißt vor allem eines: Man sollte sich vor jeder Wanderung unbedingt über das Wetter und den Lawinenlagebericht informieren. Der Winter verzeiht keine Fehler!

Und bei dem Spaß im Schnee sollte man eines nicht vergessen: Die meisten Wildtiere sollten insbesondere im Winter nicht gestört werden. Gerade Schneeschuhläufer kommen häufig dorthin, wo Skitourengeher oder Wanderer nicht unterwegs sind! Halten Sie sich deshalb möglichst an Wege und meiden Sie bekannte Einstandsgebiete. Dann steht dem Wandern auf großen Fuß nichts mehr im Weg.

Weiterführende Links:

Deutscher Alpenverein http://www.alpenverein.de/template_loader.php?tplpage_id=545

Österreichischer Alpenverein www.oeav.at

Schweizer Alpenverein http://www.sac-cas.ch/Schneeschuhwandern.898.0.html?&L=0&no_cache=1&sword_list[]=schneeschuh  

Lawinenwarndienste:

Bayern www.lawinenwarndienst-bayern.de

Österreich www.lawine.at

Schweiz www.slf.ch 

Quelle: KGK

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Schneeschuhwandern: Wintersport auf großem Fuß" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Schneeschuhwandern: Wintersport auf großem Fuß" gefallen hat.

 
Der Berg ruft!
Trekking- und Wanderschuhe bei ebay.de

Trekking- und Wanderschuhe von Topmarken zu günstigen Preisen. bei eBay.de

Volle Fahrt voraus
Im Trend: E-Bikes für lange Fahrradtouren - jetzt entdecken!

Entspanntes Fahrradfahren
mit hochmodernen E-Bikes.
zu den Angeboten

GPS Uhr Garmin fenix
Garmin fenix - die GPS Outdooruhr (Quelle: Hersteller)

Die Outdoor-Uhr mit
vollwertiger GPS Funktion.
schon ab 346,-- EUR


Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Bildgewaltiger Film: "Ticket To Ride"
Bildgewaltiger Ski-Film "Ticket To Ride" (Screenshot: t-online)

Warren Miller dreht seit 1950 Filme rund ums Skifahren. Video


Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Erkennen Sie die Spuren im Schnee?
Quiz: Spuren im Schnee erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Quiz: Testen Sie Ihre Quali- täten als Fährtenleser.  

Freeski-Profis zeigen ihr Können
Freeski-Profis zeigen in Zermatt ihr Können. (Screenshot: Zoomin)

Wenn sie sich hinab stürzen, stockt einem schon beim Zuschauen der Atem. zum Video


Wallpaper kostenlos downloaden
Wallpaper-Motiv zum Download. (Quelle: trax.de)

Für jede Jahreszeit ein schönes Motiv: Tolle Bilder für Ihren PC jetzt herunterladen.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige