(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Aktivitäten > Angeln >

Nassfliegenfischen: Die älteste Form des Fliegenfischens

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Nassfliegenfischen: Die älteste Form des Fliegenfischens

24.01.2012, 18:54 Uhr | pk (CF)

Angeln mit künstlichen Fliegenködern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Angeln mit künstlichen Fliegenködern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Nassfliegenfischen werden meist künstliche Fliegenköder verwendet, die die Aufmerksamkeit der Fische auf sich ziehen sollen, indem sie knapp unter der Wasseroberfläche treiben. Das Nassfliegenfischen gehört zu den ältesten Fangmethoden überhaupt. Mehr Details zu dieser Methode des Angelns erfahren Sie in den folgenden Anglertipps. Hier erfahren Sie mehr zur Technik des Trockenfliegenfischens.

Angeln mit künstlichen Fliegenködern

Simuliert werden mit den Ködern zum Beispiel tote Landinsekten und andere kleine Beutetiere, die langsam unter die Wasseroberfläche sinken und so ihre potenziellen Opfer in die Falle locken. Gefertigt sind sie in der Regel aus weichen und flexiblen Materialien, damit die Bewegung im Wasser möglichst leichtgängig und somit echt wirkt. Um die Köder zum Sinken zu bewegen, beispielsweise um tiefer lebende Fische zu erreichen, werden diese häufig an schwerere Schonhaken aus Stahldraht angebracht.

Tipps für erfolgreiches Nassfliegenfischen

Bewegen Sie die Angelroute mit der Schnur möglichst so, dass der Köder lebendig wirkt, was Ihnen am besten mit kleinen ruckartigen Bewegungen gelingt. Den gewünschten Erfolg beim Angeln erreichen Sie manchmal auch, indem Sie die Schwimmschnur ein Stück einholen. Wenn Sie einen Ruck verspüren, kann es sein, dass entweder ein Fisch angebissen oder sich der Köder am Boden verfangen hat. Kontrollieren Sie daher den Köder regelmäßig, indem Sie ihn aufrollen und neu auswerfen. Das Nassfliegenfischen erfordert ein wenig Übung und ist für den absoluten Anfänger nur selten auf Anhieb von Erfolg gekrönt. Probieren Sie einfach verschiedene Techniken aus, um Ihre Fangquote Schritt für Schritt zu erhöhen.

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Nassfliegenfischen: Die älteste Form des Fliegenfischens" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Nassfliegenfischen: Die älteste Form des Fliegenfischens" gefallen hat.

 
 
Outdoor-Wetter
more Day1
more Day2
more Day3
Zeit/ °C/ Wetterlage
Reset Save
Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Biker prescht fast senkrecht ins Tal
Biker stürzt sich fast senkrecht ins Tal (Screenshot: Zoomin)

Waghalsige Downhill-Fahrt des britischen Profis Brendan Fairclough. Video


Felsvorsprung wird zum Verhängnis
Felsvorsprung wird Sportler zum Verhängnis (Screenshot: Bit Projects)

Der Basejumper schrammt an der Felswand entlang. zum Video

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Kennen Sie Europas Gipfel?
Matterhorn in der Schweiz. (Quelle: Reuters)

Welche Berge sind die höchsten? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige