(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Ratgeber > Outdoor Recht >

Musikhören beim Radfahren: verboten oder erlaubt?

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Darf man beim Fahrradfahren Musik hören?

26.08.2013, 16:54 Uhr | ADFC

Mit Kopfhörern auf dem Fahrrad unterwegs: Ist das generell verboten oder erlaubt? (Quelle: trax.de/Tanja Meyer)

Mit Kopfhörern auf dem Fahrrad unterwegs: Ist das generell verboten oder erlaubt? (Quelle: Tanja Meyer/trax.de)

Einer weitverbreiteten Meinung zufolge ist das Musikhören beim Fahrradfahren streng verboten. Selbst die Polizei teilt diese Auffassung bisweilen. Aber stimmt das überhaupt? Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) gibt in seinem Mitgliedermagazin Radwelt eine Antwort - die allerdings auch zeigt, dass die Lage nicht immer eindeutig ist. Hören Sie beim Fahrradfahren Musik? Sagen Sie es uns in der Umfrage oben rechts! Hier sehen Sie außerdem, welche Bußgelder für Fahrradfahrer vorgesehen sind, wenn Sie sich nicht an die Gesetze halten.

Musikhören beim Fahrradfahren: auf die Lautstärke kommt es an

„Beim Radfahren ist es erlaubt, Musik zu hören – auch mit Kopfhörern“, sagt ADFC-Rechtsexperte Roland Huhn. „Entscheidend dabei ist die Lautstärke.“ Nach der Straßenverkehrsordnung seien Fahrzeugführer dafür verantwortlich, dass ihr Gehör nicht durch Geräte beeinträchtigt wird.

So stellte das Oberlandesgericht Köln fest, dass einem Radfahrer die Benutzung eines Kopfhörers erst dann untersagt sei, wenn die im Einzelfall eingestellte Lautstärke zu einer mehr als unerheblichen Gehörbeeinträchtigung führe (OLG Köln, Ss 12/87). Dieses 25 Jahre alte Urteil betraf den Walkman, ist aber immer noch eine Hilfe bei der Auslegung.

Radfahrer sollten im Verkehr alle Sinne nutzen

Auch Autofahrern ist das Musikhören nicht generell verboten. Huhn: „Wenn die fetten Beats aus den Boxen das Karosserieblech vibrieren lassen und der DJ am Steuer eine Aufforderung aus dem Lautsprecher des Streifenwagens überhört, sind die Grenzen beweissicher überschritten.“ Das gelte auch für Radfahrer mit den modischen großen Kopfhörern. Wenn er von der Polizei angesprochen wird und nicht reagiert, liegt eine Verwarnung mit zehn Euro wegen erheblicher Beeinträchtigung des Gehörs nahe.

Roland Huhn sagt: „Wer als Radfahrer sicher durch den Verkehr kommen will, sollte alle Sinne nutzen.“ Die überlaute Benutzung von Musikabspielgeräten kann die Verkehrssicherheit beeinträchtigen, weil die Wahrnehmung des Klingelns überholender Radfahrer, von fremden Fahrgeräuschen oder Warnrufen gestört ist – bis hin zum Überhören eines Martinshorns (1/3 Mithaftung eines Autofahrers für Zusammenstoß mit Einsatzfahrzeug LG Aachen, 4 O 57/91; 50 Prozent laut OLG Brandenburg, 12 U 151/08).

Unser Fazit

Wenn es Fahrradfahrer mit der Lautstärke nicht übertreiben, bewegen sie sich offenbar im Rahmen des Erlaubten. Trotzdem besteht auch bei leiser Musik die Gefahr abgelenkt zu werden. Ohrstöpsel, die während der Fahrt plötzlich herunterfallen, bergen ein zusätzliches Risiko; sie können in Tretkurbel oder Hinterrad geraten oder führen dazu, dass man spontan und unvermittelt bremst. Die Lautstärke spielt dabei dann keine Rolle! Machen Sie sich stets bewusst, dass Sie auf dem Fahrrad nicht alleine unterwegs sind, egal ob im Straßenverkehr oder auf dem Waldweg. Wer auf Nummer sicher gehen will, hört seine Musik zuhause oder fährt zum nächsten Auftritt seiner Lieblingsband - und zwar am besten mit dem Fahrrad.

Weitere Informationen:

Das ADFC-Magazin Radwelt liefert zahlreiche Tipps, Trends und Infos rund ums Radfahren und berichtet auch regelmäßig über aktuelle Urteile aus dem Fahrradrecht. Weitere Urteile rund ums Rad finden sich auf der ADFC-Homepage in der Fahrradrechtdatenbank, in der ADFC-Mitglieder kostenlos recherchieren können. Die Radwelt erscheint alle zwei Monate und ist im ADFC-Mitgliedsbeitrag enthalten. Informationen zur Mitgliedschaft gibt es beim ADFC, Postfach 107747, 28077 Bremen, Infoline: 0421/34629-0, E-Mail: kontakt@adfc.de oder im Internet unter www.adfc.de.

Quelle: trax.de

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Musikhören beim Radfahren: verboten oder erlaubt?" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Musikhören beim Radfahren: verboten oder erlaubt?" gefallen hat.

 
Der Berg ruft!
Trekking- und Wanderschuhe bei ebay.de

Trekking- und Wanderschuhe von Topmarken zu günstigen Preisen. bei eBay.de

Volle Fahrt voraus
Im Trend: E-Bikes für lange Fahrradtouren - jetzt entdecken!

Entspanntes Fahrradfahren
mit hochmodernen E-Bikes.
zu den Angeboten

GPS Uhr Garmin fenix
Garmin fenix - die GPS Outdooruhr (Quelle: Hersteller)

Die Outdoor-Uhr mit
vollwertiger GPS Funktion.
schon ab 346,-- EUR


UMFRAGE:

Hören Sie beim Fahrradfahren Musik?

Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Ausflüge planen leicht gemacht!
Mit dem Tourenplaner die nächste Wanderung oder Radtour planen. (Quelle: trax.de)

Mit dem Tourenplaner aus über 500 Wander- und Radtouren wählen.  

Von A wie Apex bis Z wie Zelt
Materialguide (Quelle: trax.de)

Der Materialguide erklärt die wichtigsten Begriffe aus der Outdoor-Welt.  

Garantiert nichts mehr vergessen...
Packlisten - zum Download: Das dürfen Sie bei der nächsten Tour nicht vergessen. (Quelle: trax.de)

... mit den Packlisten für Ein- oder Mehrtagestouren im Zelt oder in der Hütte.  

Kennen Sie Europas höchste Gipfel?
Matterhorn in der Schweiz. (Quelle: Reuters)

Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.  

Fitnessübungen für zwischendurch
Fitnessübungen für zwischendurch (Screenshot: dpa)

Ganzkörper-Workout in der Natur. zum Video

Fitness Guide: Viele Tipps von A - Z
Nicht nur das richtige Schuhwerk ist wichtig für ein verletzungsfreies Lauftraining. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mehr erfahren von Adrenalin über Body-Mass-Index bis Zirkeltraining.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige