(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Aktivitäten > Wassersport >

Kanufahren USA: Mit dem Kanu zu den Alligatoren

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Kanufahren durch das "Land der zitternden Erde"

06.12.2012, 11:12 Uhr | Egmont Strigl

Kanufahrer im Okefenokee-Sumpf. (Quelle: SRT \Egmont Strigl )

Mit dem Kanu auf Alligatoren-Suche im wilden Georgia. (Quelle: Egmont Strigl /SRT )

Kanu-Tour und Alligatoren im wilden Georgia

Im Südosten der USA liegt eines der größten zusammenhängenden Sumpfgebiete, das Okefenokee in Georgia. Von den Creek-Indianern auch "Land der zitternden Erde" genannt, präsentiert sich das moorige Land so, wie es ursprünglich einmal ausgesehen hat - vor der Ankunft der Weißen im südlichen Amerika. Im National Wildlife Refuge kann man daher so viele Alligatoren wie sonst nirgends sehen. Und wie lässt sich eine sumpfige, verwachsene Wasserlandschaft besser erobern, als mit dem Kanu? Lassen Sie sich vom Zauber einer Bootstour durch die Sümpfe von Okefenokee im wilden Georgia in unserer Foto-Show einfangen.

100 Kilo schwere Schönheit

Nachtschwarz schauen die faszinierenden Augen aus dem Wasser herauf, als ich mich auf den Steg setze, um dem abendlichen Frosch- und Vogelkonzert zu lauschen. Der durchdringende, aber irgendwie sanft wirkende Blick fixiert mich, fast so, als würde darin die Aufforderung liegen, ein wenig näher zu kommen. Dabei ist Maggie keine glutäugige Schönheit, sondern eher das Gegenteil. An die 100 Kilo schwer, gehüllt in schwarze, schuppige Haut, liegt sie zwei Meter vor mir im Wasser und wartet. Darauf, dass ich vielleicht ins dunkle Nass steige, ihr etwas zum Fressen bringe oder auf die Nacht, in der sie auf die Jagd gehen wird.

Im Kanu durch schwarzes Wasser

Als ausgewachsene Alligatorin ist sie an Menschen gewöhnt und weiß, dass ihr hier im Okefenokee, einem der größten zusammenhängenden Sumpfgebiete Amerikas, kaum etwas passieren kann. Zusammen mit vielen Artgenossen bevölkert sie das National Wildlife Refuge, das sich vom Süden Georgias bis nach Florida hinein erstreckt und das Land so zeigt, wie es vor Ankunft der Weißen in weiten Teilen des Südens ausgesehen hat: ein riesiges Moor mit fast schwarzem Wasser, mit ertrunkenen Wäldern, riesigen Grasflächen, sogenannten "prairies" und durchzogen von vielen Wasserwegen, auf denen wir mit Wurzeln kämpfend dahinpaddeln oder staken müssen.

Ein ganz eigener Schlag von Menschen

Aber Sheilas und Tommies Geschichten in deftigstem Südstaaten-Slang, vor allem aber ihre Kenntnisse, leiten uns zielsicher durch dieses einmalige Wasserlabyrinth. Seit frühester Jugend kennen sie all die verschlungenen Wasserpfade des Okefenokee, genauso, wie es ihre berüchtigten Vorfahren getan haben, die im 19. Jahrhundert ins Sumpfland kamen. Als Flüchtlinge oder Bürgerkriegsdeserteure, als entflohene Sklaven oder Menschen, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren. Sie passten sich dem nassen Land an, lernten von und mit ihm zu leben, trotzten den Moskitos, Alligatoren und Schlangen und entwickelten sich zu einer eingeschworenen Gemeinschaft, die ihre eigenwillige Lebensweise bis in die 1930er-Jahre bewahren konnte. Ein ganz eigener Schlag mit eigener Sprache, verwandter Familien, die sich lange weigerten ihr nasses Land zu verlassen, als das Schutzgebiet 1936 gegründet wurde. Ein tiefer Einschnitt ins Swamper-Leben, die hier ihr Auskommen gefunden und ein freies Leben geführt hatten, das ihnen ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, weit ab aller Gesetze garantierte. Die Swampers jedoch waren nicht die ersten Menschen im Sumpf. Auf vielen Inseln finden sich Grabhügel früher Indianerkulturen, denen später die Creek, Cherokee und Seminolen folgten, die den Sumpf für ihre Kriege gegen die Weißen nutzten, bevor sie in die Everglades von Florida umgesiedelt wurden.

Vom Gähnen beeindruckt

Heute herrscht friedliche Ruhe im Sumpf. Nur die Alligatoren bereiten den Anwohnern Sorgen. Sie sind so zahlreich, dass man ihnen auf Schritt und Tritt, besonders aber nachts begegnet, wenn man mit einer Lampe ins Dunkel leuchtet. Auch Maggies Augen funkeln, als sie eine spannende Abendshow bietet, langsam ihr Maul öffnet und ihre furchterregenden Zähne zeigt. Gespannt verfolge ich ihr Schauspiel, erschrecke aber zutiefst, als sie ihr Gebiss blitzartig und krachend zuschnappen lässt. Beeindruckt von diesem Ausbruch schierer Unberechenbarkeit, beschließe ich, diese großen Tiere beim Paddeln in Zukunft ernster zu nehmen...

Vorm Aussterben gerettet

Für Tommy und Sheila vom Outfitter Kingfisher & Beyond hingegen sind sie harmlos, diese Überlebenden aus der Urzeit, die beinahe ausgerottet worden wären. Dank strengem Schutz im Okefenokee-Wildschutzgebiet sind sie heute aber wieder überall zu sehen und kommen auch immer häufiger mit Menschen in Konflikt. Dann ist Jack am Zug, ein lizenzierter Alligatorjäger, der Problemtiere zu beseitigen hat. Deren Häute kann er behalten und ihr Fleisch, eine kulinarische Mischung aus Kalb und Huhn, vermarkten. Und so kommt es, dass Sheila frischen Alligator auf die Speisekarte setzt, paniert und frittiert wie alles im Süden, mit viel Gemüse und rotem Reis.

Auf 300 Kilometer Wasserwegen Kanufahren

Am Morgen setzen wir unsere Kanutour durch den Okefenokee fort. Bei über 300 Kilometer Wasserwegen ist die Auswahl groß, doch Sheila und Tom kennen sie, all die Wasserpfade durch Wälder und Sumpfwiesen. Als Swamper sind sie mit der Tier- und Pflanzenwelt bestens vertraut, kennen die schönsten Bestände an Sumpfzypressen und die interessantesten Plätze zur Beobachtung all der Reiher, Störche, Kraniche, Sichler und Löffler, die in Schwärmen über den "Prairies" kreisen oder in Kolonien in den Bäumen nisten. Tommies Augen entgeht fast nichts, er zeigt auf die aus dem Wasser ragenden Köpfe von Wasserschildkröten, deutet auf Waschbären und sich elegant bewegende Schlangen, während Sheila für Pflanzen und Singvögel zuständig ist. Und so gleiten wir staunend durch eine amphibische Wunderwelt, die bislang allen Trockenlegungsversuchen getrotzt hat, die im großen wie im kleinen Maßstab voller Leben ist und können Sheilas leuchtende Augen gut verstehen, wenn sie von den Geheimnissen des "Landes der zitternden Erde" schwärmt.

Weitere Informationen

Auskunft: Georgia Tourism, Horstheider Weg 106a, 33613 Bielefeld, Tel. 0521/9860425, www.georgiaonmymind.de;
Okefenokee National Wildlife Refuge: www.fws.gov/okefenokee;
Unterkunft: The Inn at Folkston, 3576 Main Street, Folkston, Georgia 31537, Tel./Fax: 001/912/496-6256, info@innatfolkston.com, www.innatfolkston.com;
Outfitter: Kingfisher & Beyond Canoe Outpost, Route 3, Box 973, Folkston, Georgia 31537, Tel. 001/912/496-3331 (Kanutouren und Verleih, Shuttle Service).

Einen interessanten Artikel zum Thema Kanu kaufen finden Sie hier.

Quelle: srt

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Kanufahren USA: Mit dem Kanu zu den Alligatoren" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Kanufahren USA: Mit dem Kanu zu den Alligatoren" gefallen hat.

 
Die besten Outdoorsport-Filme
European Outdoor Film Tour startet im Oktober (Screenshot: eoft.eu)

Die European Outdoor Film Tour (EOFT 13/14) ist noch bis Januar in Deutschland. zum Video


Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Von A wie Apex bis Z wie Zelt
Materialguide (Quelle: trax.de)

Der Materialguide erklärt die wichtigsten Begriffe aus der Outdoor-Welt.  

Ausflüge planen leicht gemacht!
Mit dem Tourenplaner die nächste Wanderung oder Radtour planen. (Quelle: trax.de)

Mit dem Tourenplaner aus über 500 Wander- und Radtouren wählen.  

Garantiert nichts mehr vergessen...
Packlisten - zum Download: Das dürfen Sie bei der nächsten Tour nicht vergessen. (Quelle: trax.de)

... mit den Packlisten für Ein- oder Mehrtagestouren im Zelt oder in der Hütte.  

Quiz: Erkennen Sie diesen Greifvogel?
Greifvögel streiten sich um einen Tierkadaver. (Quelle: dpa)

Testen Sie Ihr Wissen über die Herrscher der Lüfte!  

Wallpaper kostenlos downloaden
Wallpaper-Motiv zum Download. (Quelle: trax.de)

Für jede Jahreszeit ein schönes Motiv: Tolle Bilder für Ihren PC jetzt herunterladen.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige