(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Ausrüstung > Wintersport Ausrüstung >

Heizbare Ausrüstung für den Wintersport

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Heizen Sie Herbst und Winter kräftig ein!

30.10.2013, 12:09 Uhr | HP

Mematec Mini. (Quelle: Mematec)

Gegen Feuchtigkeit eine Hilfe - und damit zumindest auch indirekt gegen kalte Hände und Füße: der Schuhtrockner Mematec Mini. (Quelle: Mematec)

Heizbare Ausrüstung für Herbst und Winter

Eiskalte Finger und Füße beim Wandern in Herbst und Winter, beim Eislaufen, im Stadion, am Weihnachtsmarkt oder auf der Piste – das kann einem den Spaß auf draußen schon mal verderben. Die Extremitäten kommen dabei am schnellsten ins Frieren. Und manchmal scheint selbst die wärmste Hülle nicht mehr vor kalten Fingern oder Füßen zu schützen. Dann hilft nur noch eines: Man muss sich im wahrsten Sinne des Wortes Einheizen – hier ein Überblick über die Heizmöglichkeiten für den Outdoor-Einsatz. Sehen Sie mehr in unserer Foto-Show: Heizbare Ausrüstung für Herbst und Winter.

Wärmeregulation des Körpers: Hirn geht vor Fuß

Wenn es draußen winterlich kalt wird, hat der Körper ein vorrangiges Ziel: Er möchte das Zentrum mit seinen lebenswichtigen Organen und das Gehirn schützen – und das durch Wärmeregulation. Damit der Organismus optimal arbeiten kann, strebt er nach einer konstanten Körperkerntemperatur von 37° Celsius. Bei Kälte reagiert der Körper durch eine reduzierte Durchblutung der Blutgefäße der Hautoberfläche und somit einen reduzierten Wärmeverlust. Zurückstecken müssen dadurch besonders die Extremitäten – und wir frieren und frösteln an Nase, Ohren, Fingern und Füßen.

Ladies first: Frauen frieren schneller

Unter kalten Händen und Füßen leiden besonders Frauen. Das hat mehrere Gründe. Durchschnittlich haben Frauen ein anderes Muskel-Fett-Verhältnis als Männer – mehr Fett, weniger Muskeln. Und weil Muskeln bis zu 80 Prozent der Energie als Wärme freisetzen, sind Männer klar im Vorteil: Ihr durchschnittlicher Muskelanteil liegt bei 40 Prozent, der der Frau nur zwischen 23 und 25 Prozent. Der Körperfettanteil hingegen ist bei Frauen im Durchschnitt ungefähr doppelt so groß wie der des Mannes. Das mag nach Wärme klingen, aber Fett kann im Gegensatz zu Muskeln nicht aktiv Wärme produzieren, sondern lediglich isolieren. Ein weiterer kühler Nachteil für das weibliche Geschlecht: Die Haut der Frau ist deutlich dünner als die von Männern und auch das führt zu einem ausgeprägteren Wärmeverlust.

Das hat Hand und Fuß!

Das Angebot an Heizmaterial reicht vom einfachen Knick-Heizkissen über Thermopads bis hin zu beheizbaren Handschuhen und Socken, elektrischen Einlegesohlen und Schuhen. Und bei Hand- und Fußwärmern ist noch nicht Schluss, denn auch beheizbare Bekleidung (Rückenwärmer, beheizbare Westen und Jacken et cetera) findet man auf dem Markt.

Wenn gerne unter kalten Fingern leidet, kann zunächst auch versuchen, mit einer extra Lage die Wärmeleistung des Handschuhs zu optimieren. Unterziehhandschuhen aus Merino sind durchaus effektiv – aber vielen reicht auch das nicht. Es gibt auch dünne Unterziehhandschuhe, die mit sehr dünnen Heizlaminaten ausgestattet sind, die vom Handrücken über die Fingerrückseite bis um die Fingerkuppen reichen. Beim 'traditionellen' Handschuh, der mit Heizung zusätzlich gerüstet ist, wird der Akku in speziellen Taschen integriert. Ein hochwertiger Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Akku kann (auf der niedrigsten Temperaturstufe) bis zu zehn Stunden Wärme abgeben. Regulierbar ist dies zumeist über einen außen angebrachten Druck- beziehungsweise Verstellknopf.

Knick dich warm!

Ganz ohne elektrische Energie funktionieren hingegen die Knick-Heizkissen, die – nachdem sie in kochendes Wasser gelegt wurden – immer wieder verwendbar sind. Und wie funktioniert das mit dem Knick? In den kleinen Taschenwärmern befindet sich eine besondere Salz-Wasser-Verbindung, welche in festem Zustand bleibt, bis man sie erwärmt. Bei über 80°C ist die Verbindung vollständig geschmolzen und flüssig, auch wenn die Temperatur abkühlt. Die Energie, die zum Schmelzen benötigt wurde, wird gespeichert und wenn man nun durch den Knick des Metallplättchens diesen Zustand stört, erstarrt die Verbindung und gibt die gespeicherte Energie in Form von Wärme ab. Der kleine Heizer kann bis zu 50° Celsius heiß werden und wärmt über mehrere Stunden.

Auf heißen Sohlen

Beim winterlichen Spaziergang oder dem Weihnachtsmarktbesuch sind kalte Füße oft vorprogrammiert – da hilft auch kein Glühwein (im Gegenteil...). Aber natürlich kennen gerade Skifahrer das Problem kalter Füße nur zu gut. Was tun? Eine Möglichkeit zum Warmfüßler zu werden sind Thermo-Einlegesohlen. Inzwischen sind die neueste Modelle kabelfrei und wiederaufladbar. Man legt die Sohle einfach in den Schuh, Thermostatsensoren messen die aktuelle Fußtemperatur und passen die Sohlentemperatur entsprechend an. Bei einem einzigen Ladevorgang – so versprechen die Hersteller – hält die Wärme bis zu acht Stunden an.

Die bereits seit einigen Jahren erhältlichen Skischuhheizungen wiederum funktionieren über einen Akku, den man am Schuh festklemmt. Ein Kabel, das in dem Schuh verlegt wird, führt zur Heizsohle. Wählen kann man dann zwischen unterschiedlichen Heizstufen – man sollte hier natürlich den Tagesplan im Kopf haben: Möchte man nur die kalten zwei Stunden am frühen Morgen überbrücken, dann kann man auf höherer Stufe einheizen. Doch wer bei kalten Temperaturen den ganzen Tag auf Skiern unterwegs ist, sollte die 'sparsamere' Einstellung wählen. Manche Hersteller bieten auch eine so genannte Boost-Stufe an: Sie heizt für sechs Minuten richtig intensiv ein und schaltet sich dann auf die vorher gewählte Heizstufe.

Quelle: KGK

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Heizbare Ausrüstung für den Wintersport" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Heizbare Ausrüstung für den Wintersport" gefallen hat.

 
Der Berg ruft!
Trekking- und Wanderschuhe bei ebay.de

Trekking- und Wanderschuhe von Topmarken zu günstigen Preisen. bei eBay.de

Volle Fahrt voraus
Im Trend: E-Bikes für lange Fahrradtouren - jetzt entdecken!

Entspanntes Fahrradfahren
mit hochmodernen E-Bikes.
zu den Angeboten

GPS Uhr Garmin fenix
Garmin fenix - die GPS Outdooruhr (Quelle: Hersteller)

Die Outdoor-Uhr mit
vollwertiger GPS Funktion.
schon ab 346,-- EUR


Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Trailer zu "Bavarian Split"
Trailer zum Snowboard-Film "Bavarian Split" (Screenshot: Red Bull)

Deutscher Snowboarder zeigt die bayerischen Alpen statt den Backcountries in Kanada. Video


Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Erkennen Sie die Spuren im Schnee?
Quiz: Spuren im Schnee erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Quiz: Testen Sie Ihre Quali- täten als Fährtenleser.  

Dieser Handschuh ist ein Flaschenöffner
Outdoor Research Freeride: Handschuh mit integriertem Flaschenöffner. (Quelle: Outdoor Research)

Handschuhe für jeden Zweck: funktional und fingerfertig.  

Pisten-Regeln unbedingt beachten!
Vorsicht Skifahrer: DAV zeigt Gefahren auf der Piste (Screenshot: t-online)

Kollisionsgefahr zwischen Skifahrern und Tourengehern droht. zum Video


Wallpaper kostenlos downloaden
Wallpaper-Motiv zum Download. (Quelle: trax.de)

Für jede Jahreszeit ein schönes Motiv: Tolle Bilder für Ihren PC jetzt herunterladen.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige