(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Ratgeber > Fitnesstraining >

Der Kohlenhydratstoffwechsel des Menschen einfach erklärt

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Kohlenhydratstoffwechsel

14.02.2013, 12:48 Uhr | lc (CF)

Als Kohlenhydratstoffwechsel bezeichnet man den gesamten Zyklus der Aufnahme, des Umbaus und des Abbaus von Kohlenhydraten im menschlichen Organismus. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Hormon Insulin.

Energie kommt mit der Nahrung

Kohlenhydrate sind für den menschlichen Körper Energielieferanten. Sie werden mit der Nahrung aufgenommen und in Glukose umgewandelt – um so Nierenmark, rote Blutkörperchen und Gehirn zu versorgen. Schon während des Essens beginnt im Mund mithilfe des Speichels die enzymatische Spaltung der Kohlenhydrate, die meist in Form von Di- und Polysacchariden aufgenommen werden. So baut Ihr Körper die aufgenommenen Kohlenhydrate in Einfachzucker oder Glukose um. Der Kohlenhydratstoffwechsel geht weiter über den Dünndarm, von wo aus die Glukose in die Blutbahn gelangt und in Ihrem Körper verteilt wird.

Insulin öffnet Zellen für den Zuckertransport

An dieser Stelle kommt das bereits erwähnte Insulin ins Spiel. Die Bauchspeicheldrüse hat schon während des Essens das Signal bekommen, dass der Verdauungsprozess in Gang gesetzt wird. Daraufhin schüttet das Organ unter anderem das körpereigene Hormon Insulin aus. Dieses ist nötig, damit der Zucker aus der Blutbahn in die Zellen gelangen kann. Insulin ist eine Art Transmitterstoff, der die Glukose umschließt, an Rezeptoren andockt und so letztlich in die Zellen gelangen kann. Dadurch senkt Insulin Ihren Blutzuckerspiegel – so lange, bis der "Gegen-Stoff" Glukagon wirkt und den Zuckertransport stoppt. Damit ist der Kohlenhydratstoffwechsel aber noch nicht zu Ende.

Glukose dient Ihrem Körper ja als Energielieferant. Rund 150 Gramm davon werden jeweils in Leber und Muskeln gespeichert. Bei körperlicher Leistung oder bei Hunger werden diese Energiespeicher zuerst angetastet. Sind diese Speicher voll, folgt als nächster Schritt des Kohlenhydratstoffwechsels die Umwandlung und Speicherung der Glukose als Körperfett.

Den Kohlenhydratstoffwechsel trainieren

Das Wissen über den Kohlenhydratstoffwechsel können Sie sich zunutze machen, etwa um Essen und Sport aufeinander abzustimmen. Sie können den Stoffwechsel sogar trainieren. Dazu sollten Sie vor dem Sport darauf achten, dass Ihre Kohlenhydratreserven gut gefüllt sind. Nur so ist das Verstoffwechseln der Glukose überhaupt möglich. Außerdem sollte die Trainingsintensität hoch genug sein, um die entsprechenden Reize in Gang zu setzen. Die häufigste Störung des Kohlenhydratstoffwechsels ist Diabetes mellitus. Bei dieser sogenannten Zuckerkrankheit liegt eine Überzuckerung des Blutes (Hyperglykämie), bedingt durch relativen oder absoluten Insulinmangel der Betroffenen, vor.

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Der Kohlenhydratstoffwechsel des Menschen einfach erklärt" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Der Kohlenhydratstoffwechsel des Menschen einfach erklärt" gefallen hat.

 
 
Outdoor-Wetter
more Day1
more Day2
more Day3
Zeit/ °C/ Wetterlage
Reset Save
Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Anzeige
Alles für's Radfahren!
Fahrräder und mehr bei Karstadt

Jetzt sicher unterwegs: Fahrräder, Bekleidung, Helme und vieles mehr.
bei karstadtsports.de

Biker prescht fast senkrecht ins Tal
Biker stürzt sich fast senkrecht ins Tal (Screenshot: Zoomin)

Waghalsige Downhill-Fahrt des britischen Profis Brendan Fairclough. Video


Felsvorsprung wird zum Verhängnis
Felsvorsprung wird Sportler zum Verhängnis (Screenshot: Bit Projects)

Der Basejumper schrammt an der Felswand entlang. zum Video

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Kennen Sie Europas Gipfel?
Matterhorn in der Schweiz. (Quelle: Reuters)

Welche Berge sind die höchsten? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige