(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Aktivitäten > Wandern >

Das "Gipfelbuch" von Dominik Prantl

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wie man zum höchsten Punkt kommt

01.03.2013, 13:39 Uhr | Susanne Reininger

Das Gipfelbuch gibt clevere Wandertipps.   (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Gipfelbuch gibt clevere Wandertipps, auch im Umgang mit wilden Weggenossen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"Gipfelbuch" gibt handfeste Wandertipps

Ob wandernd, kletternd oder mit dem Mountainbike: jeder will ganz nach oben. Manche tun's respektlos in Sandalen, die meisten angemessen in Wanderstiefeln & Co.. Egal, wie und von wo man sich hinauf begibt - von ganz unten, von einem Seiteneinstieg oder mit der Seilbahn: Am Ende lockt der Gipfel und belohnt die Tour mit unvergesslichem Panoramablick und großartigem Hochgefühl. Doch zwischen unten und ganz oben lauern unberechenbare Gefahren und Hürden: das falsche Schuhwerk, angriffslustige Kühe, akute Höhenangst, Lawinenabgänge und last but not least der Eintrag ins Gipfelbuch - denn wie verfasst man Geistreiches für die Gipfelwelt, wenn die Gedanken das Denken erschweren und der Körper vom Aufstieg ermattet ist? Hier dient sich das "Gipfelbuch" von Dominik Prantl als helfender Bergkamerad an. Wir haben einen Blick hineingeworfen: Sehen Sie das richtige Verhalten gegenüber einer Kuh und weitere Tipps in unserer Foto-Show: Dominik Prantl - Gipfelbuch.

Ratgeber für Berggänger

Zünftig im felsgrauen Filzeinband kommt es daher und klärt die wirklich entscheidenden Fragen: vom richtigen Schuhkauf über den passenden Wandergruß bis zum Gipfelspruch. Die literarische Standardausrüstung des modernen Berggängers gibt Rat am Berg, bewahrt vor peinlichen Blößen, zwischenmenschlichen Missverständnissen und schützt vor bereits erwähnten Gefahren.

Zehn Gebote gegen Blasen

Wer sich beispielsweise an das Regelwerk gegen Blasen hält, bekommt auch keine. Dass man neue Schuhe auf kürzeren Strecken einlaufen sollte, ist zwar nicht so neu. Ebenso wie der Ratschlag: auch die "höllische Baumwollsocke" sei zu meiden, "denn sie speichert Flüssigkeit". Wirklich brauchbar sind aber Tipps, wie die Problemzonen mit Hirschtalg zu schützen und eine Rolle Tape im Rucksack mitzuführen, um neuralgische Punkte – scheuernde Stellen der Haut – abzudecken.

Den passenden Partner finden

Gleich und gleich gesellt sich gern. Diese Regel gilt auch und vor allem am Berg. Denn einen Streit vom Zaun zu brechen, wenn man sich am Abgrund entlang hangelt, tut bekanntlich nicht gut. Vor allem in der Bergwelt sind Harmonie und Gleichklang überlebenswichtig. Deshalb lohnt sich ein Blick ins Kapitel „Bergpartner finden“ auf Seite 44, in dem Prantl das Volk, das sich an den Hängen der Berge tummelt, praktischerweise in Typen unterteilt, und einen Überblick darüber gibt, wer zu wem passt.

Entspannt und zugleich erdverbunden etwa zeigt sich der "Flachlandtiroler". Mit der Angabe von Höhenmetern zwar hoffnungslos überfordert, kann er die Gehzeit genau berechnen: Er folgt dabei einer Arithmetik aus der "Anzahl der Hütten mit einem 20-minütigen Anmarsch plus einer jeweils halbstündigen Weißbierpause multipliziert". Verstanden? Wenn nicht, dann gehören Sie höchstwahrscheinlich zu einer anderen Gruppe!

Möglicherweise sind Sie ja ein "Bedenkenträger" - auch in hiesigen Tiefebenen sehr verbreitet. Dieser orakelt mit Mantras wie "Das schaffen wir nie!", "Da sollen wir hochkommen?" oder "sicher schon ausgebucht" beim Erblicken einer Hütte. "Flachlandtiroler" und "Wissenschaftler" sollen die ideale Ergänzung für den Nörgler sein. Der "Wissenschaftler" allerdings, neben dem Sie sich stets unzureichend ausgestattet fühlen und der als Theoretiker unter den Bergsteigern gilt, verträgt sich nicht mit seinesgleichen. Im weiteren Verlauf erfahren Sie, ob der "Zivilisationskritiker", der "Profi" oder der "Hasadeur" als passende Partner infrage kommen.  

Nachhaltiges für Bergwelt

Das "Gipfelbuch" genießt man zwar am bequemsten vor dem offenen Kamin, aber Prantls Werk gibt auch Auskunft über den angemessenen Umgang mit seinen Namensvettern in luftiger Höhe. Wir erfahren: Ein Gipfelbuch ist meist nicht das, was es verspricht, sondern vielmehr ein undurchsichtiges Zettelwerk in einer ans Kreuz genagelten Blechschatulle. Wer „ins Gipfelbuch eintragen“ auf seinem Wunschzettel vor dem Abgang aus dem Wanderleben vermerkt hat, sollte daher der Empfehlung des Autors folgen und sich schnurstracks auf das Neunerköpfle im Tannheimer Tal begeben, um sich im größten Gipfelbuch der Alpen verewigen. Es ist drei Meter hoch und umfasst zwei Seiten von je 2,3 Metern Breite.

Wer vor diesem gewaltigen Werk steht und von spontaner Gedankenleere befallen wird, kann sich einen der 15 schlauen Sätze aus dem "Gipfelbuch" ausschneiden. Der legendäre Ausruf von Sir Edmund Hillary nach der Erstbesteigung des Mount Everest: "Well, we knocked the bastard off!" wäre für das Erklimmen des Wendelsteins allerdings etwas übertrieben.

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Das "Gipfelbuch" von Dominik Prantl" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Das "Gipfelbuch" von Dominik Prantl" gefallen hat.

 
Der Berg ruft!
Trekking- und Wanderschuhe bei ebay.de

Trekking- und Wanderschuhe von Topmarken zu günstigen Preisen. bei eBay.de

Volle Fahrt voraus
Im Trend: E-Bikes für lange Fahrradtouren - jetzt entdecken!

Entspanntes Fahrradfahren
mit hochmodernen E-Bikes.
zu den Angeboten

GPS Uhr Garmin fenix
Garmin fenix - die GPS Outdooruhr (Quelle: Hersteller)

Die Outdoor-Uhr mit
vollwertiger GPS Funktion.
schon ab 346,-- EUR


Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Anzeige
Die besten Outdoorsport-Filme
European Outdoor Film Tour startet im Oktober (Screenshot: eoft.eu)

Die European Outdoor Film Tour (EOFT 13/14) ist noch bis Januar in Deutschland. zum Video


Wallpaper kostenlos downloaden
Wallpaper-Motiv zum Download. (Quelle: trax.de)

Für jede Jahreszeit ein schönes Motiv: Tolle Bilder für Ihren PC jetzt herunterladen.  


Fahrradroutenplaner hilft
Mit dem Fahrradroutenplaner die schönsten Radwege kennen lernen! (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So finden Sie Ihre absolute Traum-Fahrradtour. Kostenlos und online.  



© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige