(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Startseite powered by t-online

Sie sind hier: Ausrüstung > E-Bike >

COBOC eCycle 2.0: Deutsche entwerfen extrem leichtes Pedelec

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Das extrem leichte Pedelec: COBOC eCycle 2.0

20.12.2012, 11:11 Uhr

Pedelec e.Cycle 2.0. von COBOC. (Quelle: COBOC eCycles)

Pure Schönheit: Das COBOC e.cycle 2.0 wiegt unter 15 Kilogramm. (Quelle: COBOC eCycles)

Ultraleichtes Pedelec mit weniger als 15 Kilogramm

Der deutsche Hersteller COBOC eCycles hat ein ultraleichtes Pedelec entworfen: Das puristische "eCycle 2.0" ist mit 13,7 Kilogramm deutlich leichter als marktübliche Varianten. Geringeres Gewicht bedeutet weniger Energieverbrauch, ein Konzept, das auch eine Fachjury überzeugte, die den Entwicklern den Bundespreis Ecodesign 2012 verlieh. Das Meisterstück des Heidelberger Startup-Unternehmens soll bald serienreif sein und ist voraussichtlich nächstes Jahr im Sommer im Handel erhältlich. Sehen Sie das innovative, extrem leichte Pedelec von COBOC eCycles in unserer Foto-Show.

Das extrem leichte Pedelec

Das Elektrofahrrad "COBOC eCycle 2.0" ist die konsequente Weiterentwicklung des Prototyps: War schon dieser in der Ausführung puristisch gehalten, entwickelte die junge Heidelberger Firma COBOC eCycles das minimalistische Konzept weiter und arbeitet mit Hochdruck an einem schlichten, aber ebenso ästhetischen wie sportlichen Fahrrad mit Elektrounterstützung, das in wenigen Monaten in den Handel kommen soll. Eines der prägendsten Merkmale ist das Gewicht, das mit deutlich unter 15 Kilogramm weit unter dem marktüblicher E-Bikes und Pedelecs liegt (als "leicht" gelten schon Pedelecs um die 20 Kilogramm).

Elektrofahrrad eCycle 2.0: Motor, Akku, Elektronik

Während man beim Prototyp noch auf die Funktionalität des Antriebs fokussiert war, wird beim Nachfolger eCycle 2.0 ein stimmiges Gesamtkonzept angestrebt: Der Antrieb soll so in das Pedelec integriert werden, dass Design und Fahrdynamik nicht darunter leiden. Gelöst wird dies mit der weitgehenden Verbauung des Antriebssystems im Singlespeed-Aluminium-Rahmen, bei dem ein hochwertiger Al 7020 Rohrsatz das Leichtgewicht gewährleistet. Akku, Motorsteuerung und Sensorik werden im Unterrohr "versteckt", so dass mit dem Gegenwicht des Motors in der Hinterradnabe eine ausgewogene Gewichtsverteilung entsteht.

Laut Hersteller gleicht das Fahrverhalten des eCycle 2.0 dem eines Singlespeed-Trackbikes und soll leicht und intuitiv zu handhaben sein: Die integrierte Drehmomentsensorik und die interne Logik steuern das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Fahrzeug, die Leistungsabgabe des COBOCs ist direkt an die Muskelkraft des Fahrers gekoppelt (dieses System nennt COBOC "muscle synchronized eCycling"). So kann auf Kabelgewirr am Lenker verzichtet werden und ein im Rahmen integrierter Powerknopf genügt zum Starten des Pedelec-Motors, der mit nur drei Kilogramm Gewicht einer der leichtesten auf dem Markt ist.

COBOC gewinnt Bundespreis Ecodesign 2012

Für COBOC bedeutet ökologisches Design ('Ecodesign'), "dass ein Produkt in seiner Gesamtheit besser zu unserem Planeten ist als seine Alternativen". E-Bikes und Pedelecs sind in diesem Sinne zwar nicht ökologisch im Vergleich zu Fahrrädern ohne Motor, doch sie können eine "grüne" Alternative zum Auto darstellen. Den Angaben der Heidelberger zufolge verbraucht man mit dem Elektrorad für 100 Kilometer unter einer Kilowattstunde Energie - ein Auto dagegen verbraucht über das Vierzigfache für die Strecke.

Das gefiel auch einer Fachjury, die dem Konzept den Bundespreis Ecodesign 2012 verlieh. Statement eines Jurymitglieds (Werner Aisslinger, deutscher Designer): „COBOC macht ein Pedelec zum sportlichen und gefragten City-Bike! Es ist deutlich leichter als die marktüblichen Varianten. Die Technik ist unauffällig verbaut und die Batterie sauber versteckt. Dafür lässt man das Auto im Stadtverkehr sicher gerne stehen!" Durch das geringere Gewicht verbraucht das Pedelec weniger Energie als andere Elektrofahrräder und bleibt auch bei leerem Akku agil und sportlich fahrbar. Der Akku ist übrigens eine Eigenentwicklung der Firma.

Fahrradkuriere gründeten das Unternehmen

Die noch junge Firma aus Heidelberg wurde von ehemaligen Fahrradkurieren ins Leben gerufen, also von Menschen, die sich tagtäglich mit dem Fahrrad beschäftigt und daher zwangsläufig über die Verbesserung und Erleichterung des Radfahrens beziehungsweise der Fahrdynamik nachgedacht haben. Im COBOC eCycle ist die Überzeugung verwirklicht, dass das Fahrrad DAS Fahrzeug ist, mit dem man schneller, gesünder und individueller ans Ziel kommt. Dahinter steckt die Motivation, zukünftige Mobilitätskonzepte mitzugestalten, ihr Anspruch beim eCycle 2.0 war es, ein leichtes Pedelec zu schaffen, das direkt und intuitiv bedient werden kann und einen agilen Fahrstil durch die Stadt ermöglicht. Damit einher geht das puristische, einfache Design des sportlichen Elektrorads (www.coboc.biz).    

Quelle: trax.de

Kommentare
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"COBOC eCycle 2.0: Deutsche entwerfen extrem leichtes Pedelec" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "COBOC eCycle 2.0: Deutsche entwerfen extrem leichtes Pedelec" gefallen hat.

 
Der Berg ruft!
Trekking- und Wanderschuhe bei ebay.de

Trekking- und Wanderschuhe von Topmarken zu günstigen Preisen. bei eBay.de

Volle Fahrt voraus
Im Trend: E-Bikes für lange Fahrradtouren - jetzt entdecken!

Entspanntes Fahrradfahren
mit hochmodernen E-Bikes.
zu den Angeboten

GPS Uhr Garmin fenix
Garmin fenix - die GPS Outdooruhr (Quelle: Hersteller)

Die Outdoor-Uhr mit
vollwertiger GPS Funktion.
schon ab 346,-- EUR


Wenn Skiurlaub, dann Tirol!
 (Quelle: Tirol Marketing)

Pulverschnee, Pistenspaß & Power-Abfahrten. Jetzt TOP-Angebote sichern!
7 ÜN/HP & Skipass ab 615 €

Pedelecs: ADAC-Test mit erschreckendem Ergebnis
ADAC testet Pedelecs (Screenshot: ADAC)

Nur ein Modell fällt den Experten positiv auf. zum Video


Anzeige
Perfekte Bilder
Digitalkameras bei ebay.de

Für besonders schöne Erinnerungen: Digital- kameras und Objektive.
bei eBay.de

Weg mit dem Speck
Alles fürs Jogging bei ebay.de

Alles für den Laufsport: Schuhe, Bekleidung, Pulsuhren u.v.m. jetzt günstig. bei eBay.de

Garantiert nichts mehr vergessen...
Packlisten - zum Download: Das dürfen Sie bei der nächsten Tour nicht vergessen. (Quelle: trax.de)

... mit den Packlisten für Ein- oder Mehrtagestouren im Zelt oder in der Hütte.  

Von A wie Apex bis Z wie Zelt
Materialguide (Quelle: trax.de)

Der Materialguide erklärt die wichtigsten Begriffe aus der Outdoor-Welt.  

Ausflüge planen leicht gemacht!
Mit dem Tourenplaner die nächste Wanderung oder Radtour planen. (Quelle: trax.de)

Mit dem Tourenplaner aus über 500 Wander- und Radtouren wählen.  


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige